TIERARZTPRAXIS HOCHRHEIN . Dr. med. vet. Susanne Weber
Tierarztpraxis Hochrhein
Dr.Susanne Weber
   
Home
Tierarztpraxis
Leistungen
Naturheilkunde
Homöopathie
Lasertherapie
Physiotherapie
Akupunktur
Bachblüten
Eigenbluttherapie
Blutegeltherapie
Osteopathie
Praxisteam
Bildergalerie
Kontakt
Anfahrt
Links
TIPPS + HINWEISE
 
 
Tier Akupunktur

AKUPUNKTUR

In der Traditionellen chinesischen Medizin ist es besonders wichtig seine 5 Sinne zur Diagnose einzusetzen. Wir betrachten, hören, riechen, tasten und befragen den Besitzer. Persönliche Geschmacksvorlieben, Ruheplätze, soziales Verhalten, die „Gefühlswelt“ des Patienten werden dabei ebenso berücksichtigt wie akute und chronische Krankheitssymptome.

Welche „Krankheit“ kann mit Akupunktur behandelt werden?

Im Gegensatz zur westlichen Medizin behandelt die Chinesische nicht eine Krankheit, sondern verfolgt den ganzheitlichen Gedanken einer Dysharmonie im Körper. Das ganzheitliche Prinzip dieser Therapieform ermöglicht, das Problem von seiner Wurzel her anzugehen. Für uns ist es wichtig beide, die westliche und östliche Medizin miteinander zu verbinden, den jeweiligen Vorteil zu nutzen, und auch die Grenzen zu sehen.
 
Hier nur einige Beispiele für behandelbare Krankheitsbilder:
  • Bandscheibenprobleme die nicht operativ versorgt werden müssen)
  • Chronische Krankheiten Verdauungsapparat)
  • Hüftgelenksdysplasie (HD)
  • Epilepsie
  • Arthrosen
  • Inkontinenz
  • Hormonelle Probleme
  • Altersbeschwerden

Wie sieht eine Akupunktur-Behandlung an Ihrem Tier aus?

Nach einer sehr ausführlichen Befragung der Krankheitsgeschichte,  wird das Tier eingehend untersucht, wobei die Schleimhäute, der Puls und die Zunge beurteilt werden. Anschließend werden diagnostische Punkte am Körper des Tieres erfasst, die Auskunft über eventuelle Störungen geben. Dann beginnt die Nadelung. Die meisten Tiere zeigen keinerlei Abwehrbewegungen, da in der Regel der Einstich wenig schmerzhaft ist. Es wird ein Kribbeln oder Schweregefühl ausgelöst, das sogenannte De Qi Gefühl. Kann ich ein Tier nicht nadeln so verwende ich einen hochwertigen Softlaser.
Pferde sollten 1 Tag nach der Akupunkturbehandlung nicht geritten werden.

Welche Nebenwirkungen können bei Akupunktur auftreten?

In der Regel treten keine unerwünschten Wirkungen auf. Bei sehr wenigen Tieren kann es zu einer kurzfristigen Verschlimmerung kommen, da oftmals ungewohnte Muskeln beansprucht werden.

Wie oft benötigt ein Tier Akupunktur?

Diese Frage kann nicht eindeutig beantwortet werden, da jedes Tier unterschiedlich reagiert und unterschiedliche Vorgaben hat.
Im Allgemeinen sollten akute Krankheiten weniger Behandlungen benötigen bis die gesundheitliche Balance des Tieres wiederhergestellt ist. Schwere chronische Erkrankungen erfordern oft langfristig Wiederholungen der Behandlung (alle 4-6 Wochen).
 
Anmeldeformular Tierarztpraxis
 
Notdienst am Wochenende
Sie erreichen uns unter:
+49 7753 9777 70


Sprechzeiten:

Montag - Freitag
8.30 - 12.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
8.30 - 12.00 Uhr
17.00 - 19.00 Uhr
jeden 2. und 4. Samstag
10.00 - 12.00 Uhr
Termine nur nach
telefonischer Vereinbarung:

Tierarztpraxis Dr. med. vet. Susanne Weber . Hauensteiner-Strasse 7 . D-79774 Albbruck . Telefon: +49 7753 977 770 . E-Mail: praxis@tierarzt-1.de .  Impressum